Clement Luisier
Luisier Vin

Gault & Millau rookie of the year 2024

Der junge, talentierte Winzer aus Saillon im Unterwallis ist ein wahrer Shooting Star. Der Gault & Millau war von seinen Weinen ebenso begeistert wie wir und kürte den 23-jährigen zum Rookie des Jahres 2024. 

Seine Familie besitzt und bewirtschaftet seit eh und je ca. 14 Hektar Reben zwischen Saillon und Leytron. Eigene Weine machten sie aus den ausgezeichneten Lagen bis dato allerdings nicht, sondern verkauften die Trauben an andere Winzer zur Weiterverarbeitung.

Im Alter von 18 Jahren, damals noch in der Winzerlehre, übernahm Clément erstmals einen kleinen Teil der Trauben seiner Familie, um eigene Weine zu machen. Clément möchte sein Wissen weiter ausbauen und arbeitet dafür nach der Lehre für einige Monate in Bordeaux im renommierten Château Léoville Las Cases.

Mittlerweile ist er diplomierter Winzer und Weintechnologe und keltert hervorragende Weine von 5 ha Familien-Weinbergen.

Seine Parzellen bei Saillon liegen überwiegend auf Kalkstein- und Schieferböden. Alle seine Weinberge werden streng nach biologischen Vorgaben bewirtschaftet und sind auch dementsprechend zertifiziert. Durch die vielen Sonnenstunden im Unterwallis reifen seine Trauben verlässlich aus, durch die Höhe der Weinberge und die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht bleiben sie lebendig und frisch.

Clément setzt auf einheimische Rebsorten, wie Petite Arvine, Fendant und Humagne Rouge. Natürlich dürfen Syrah, Pinot Noir und Gamay nicht fehlen. Nur das beste Traubengut wird ausschliesslich per Hand gelesen. Viele seiner Weissweine baut er im Stahltank auf der Hefe aus, um ihre tolle Mineralität und Salzigkeit aufleben zu lassen. Bei den Roten kommen sowohl Barrique als auch grössere Fässer zu Einsatz.